StartseiteStartseite  KalenderKalender  AnmeldenAnmelden  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Austausch | 
 

 TESTERERER

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Princess
Princess
avatar

Fußabdrücke : 117
Spielername : Kekse & Lorde

BeitragThema: TESTERERER   Mo Jul 18, 2016 5:44 pm

Nadia de SinéraMondscheinÄ 21 ||I 996ReinblüterHochadelTochterWeiblichEliphe
Charakter
Nun Nadia ist nicht gerade die nette und einfache junge Frau von Nebenan. Sie ist sehr vielschichtig, was auch mit ihrer Lebenserfahrung zusammenhängt. Der junge Vampir liebt die Abwechslung und entscheidet sich auch schnell um. Der Vampir liebt es zu spielen und diese zu organisieren. So ist sie für ihre blutigen Festspiele bekannt. Wo meist Opfer ausgewählt werden, gegen einander anzutreten und versuchen müssen zu überleben. In jeglicher Situation, die nicht gerade zimperlich sind. Nadia macht es sehr viel Spaß andere Leiden zu sehen und nimmt sogar Wetten wegen diesem an. Jemanden umbringen? Dies macht Nadia nicht selbst, außer unter Ausnahmen, denn ihr ist es zu wider ihre zarten Finger zu beschmutzen. Jedoch ist auch bekannt, dass die ehemaligen Diener von ihr unter Höllenqualen gestorben sind. Genaueres ist jedoch nie bekannt geworden. Nadia ist schlau und versteht schnell was man von ihr möchte, erlaubt sich keinen Fehler und versucht alles Tadellos zu befolgen. Nadia selbst ist zudem noch ein ticken eingebildet und recht selbstgefällig. Lässt kaum einen an sich ran und wenn sie ein auf Traurig macht, dann nur um etwas zu erreichen. Bis auf ihrem Vater hat sie sich noch keinem geöffnet und hatte dies auch nicht vor. Manche sagen, sie sei tief in ihrem Innern, wie eine zarte Blume, die leicht zerstört wird. Doch sie streitet alles ab. Nadia ist da nicht der Ansicht und ist somit eher die Tapfe, die alles so hin nimmt wie es ist und damit ihr bestes macht. Jedoch vergisst sie nichts und   hat somit ein Fotografisches Gedächtnis. Was unter Vampiren eher eine Seltenheit ist. Dies hat jedoch auch ein Nachteil, Nadia bekommt durch diese vielen Informationen in ihrem Leben rasch Kopfschmerzen.




Rassenspezielles
Blutdurst: Sie trinkt alle 5 Tage etwas und hat ihren Blutdurst ansonsten super im Griff. Wenn vor ihr wer blutet, hat sie damit keine Probleme. Dies wurde ihr sofort beigebracht
Vampirart: Reinblüter
Besonderes: Sie besitzt Tabletten, nimmt diese aber nicht
Aussehen
Größe 1.76 Meter
Gewicht 70kg
Merkmale Sie hat hinter ihrem Linken Ohrläppchen ein Halbmond, es ist ein Muttermal. Was ihre Herkunft klar stellt und zeigt, welchen Stammbaum sie hat.
AuftretenNadia ist eine zierliche Gestalt. Was an ihr auffällt sind die langen pinken Haare. Die macht sie immer gerne zu recht und hat meist auch Haarschmuck darin. Nadia hat ein spitz zulaufendes Kinn und eine üppige Brust. Die junge Frau wirkt so auch eher wie ein Mensch und nicht wie ein Vampir. Ihre Haut ist so zart, wie von einem Neugeborenen und auch blasser als andere. Jedoch ist es nicht sehr schlimm, denn in Asien haben viele hellere Haut. Dort zählt es als Schönheits Symbol.
Familie
VATER Jonjay de Sinéra
Er ist ein Reinblütiger Vampir und hat auf der Welt ein wichtiges ansehen. Manche sagen, er ist unheimlich. Denn obwohl er so wichtig in der Hirachie ist, so sanft ist er auch. Zumindest zu seiner Tochter. Sie ist ihr ein und alles und jeder der versucht sie zu  entführen kann auch gleich Selbstmord begehen. Jonjay ist streng und doch sehr bestimmt, er lässt sich seid gut 200 Jahren jedoch nicht mehr sehen. Ihr Vater arbeitet eher nur noch nebenbei und kümmert sich um seine Familie und ihr Wohl. Das Anwesen hat er zu 80 % selbst gebaut, mit jeglichem Wunsch seiner Familie.  Er hat zudem eine sehr sadistische Ader, was Nadia von ihm geerbt hat.
MUTTER Tiffany de Sinéra
Ihre Mutter ist eine sehr ruhige und bestimmende Person. In der Erziehung ist sie streng und erwartet immer tatenloses benehmen. Dennoch liebt sie das Gärtnern. Aus diesem Grund hat das Anwesen auch ein großen Garten. Sie hält sich aus Geschäftsdingen raus und überlässt das alles, ihrem Mann. Dennoch verfolgt sie die Situation auf der Welt. Versucht Nadia mehr dafür zu interessieren.
GESCHWISTER SIE IST MIT EINEM KÄSEKUCHEN OHNE BODEN ABER MIT MANDARIN DRIN VERWANDT
Partner Sie ist zwar versprochen, jedoch wird das alles erst zu ihrem 1000. Geburtstag verkündet und umgesetzt.
LebenslaufDas Leben von Nadia begann in einem Anwesen des Vampirordens 'Bloody Rose'. Ihre Eltern erwarteten seid langem ein Kind und es sollte nun endlich so weit sein. In ein Krankenhaus konnten sie nicht, sie waren keine Menschen. Dadurch das ihr Vater der beste Freund des Fürstenvaters war, war es natürlich selbstverständlich, dass es dort zur Welt käme.  Schon während der Schwangerschaft wurde abgesprochen bzw. Schriftlich besiegelt, sollte es ein Mädchen sein, heirat es ihren Sohn. Der zu dem Zeitpunkt schon 3 Jahre alt war. Ihre Mutter bestand auf den Namen 'Nadia' was soviel wie 'Morgentau' bedeutet. Warum sie diesen gewählt hat, erklärte sie nie. Es war nur ihr Herzenswunsch. Ihr Mann gab deswegen auch nach und verkündete auf einem großen Fest, dass er nun Vater einer wunderschönen Tochter sei.

Nadia wurde in einem großen Anwesen groß. Es mangelte ihr an absolut gar nichts. Musste jedoch auch jedes Weihnachtsfest und Weihnachtsferien mit ihrem Zukünftigen verbringen. Nicht immer verstanden sie sich blendent. Mit 12 Jahren trank sie zum ersten mal von einem Lebenden Opfer. All die Jahre davor, bekam sie nur Tabletten um erst im späteren Alter selbst entscheiden zu können wann genug ist. Im Anwesen selbst gab es immer Personal zu hauf. Alle unterschiedlicher Rassen, jedoch wurde immer darauf geachtet, dass diese niemals die Anweisungen in Frage stellen. Wenn doch, wurde dieser gefoltert und dann getötet.

Von Beginn an wurde ihr ein Kodex beigebracht, den man absolut niemals brechen durfte. Es war wichtig, um ein gutes Bild für die Außenstehenden zu haben. Ihr wurde auch alles beigebracht, was Tadelloses benehmen bedeutete. Zumindest, wenn es um Außen Angelegenheiten ging. Ihr Charakter war sonst immer schwer zu bändigen. Ihr Vater zeigte ihr mit 24 Jahren, wie man ein Wesen folterte und was die besten Möglichkeiten sind. Selbst, dass der Tod ansich seltens die Richtige Methode war jemanden zu quälen. Ihre Mutter hatte den Hang zum Sadismus nie geteilt, aber ließ ihn machen. Ihr Vater hatte immer mehr Zeit für seine Tochter und begann für den Fürsten von Zuhause aus zu arbeiten. Er unterstand ihm an nähsten. Dieser sah ihn als Familie an, denn sie kannten sich seitdem sie klein waren.

Mit 45 Jahren veranstaltete Nadia ihre erste Feier. So gesehen, für nur junge Erwachsene.  Die Veranstaltung war ein voller Erfolgt und die Vampire vor Ort waren begeistert. Wollten unbedingt, dass sie noch eine Feier organisierte.  Zunächst hatte sie keine Zeit dazu, denn das lernen beanspruchte sie zu sehr. Es war ihr wichtig, eine gute Ausbildung zu besitzen. Ihr Leben klug und Weise einzusetzen. Gegen die versprochenen Hochzeit hat sie gar nichts. Sie mag den jungen Mann sogar schon. Jedoch empfindet sie keine Liebe. Zu ihrem 74. Geburtstag veranstaltete sie ein riesiges Fest. Mit allen Möglichen wichtigen Personen. Egal welcher Rasse. Jeder der Rang und Namen hatte war eingeladen. Es gab jedoch nur die Bedienung, in dem Eventbereich zu bleiben. Alles andere war diesen strengstens untersagt.

Ihr ganzes Leben schien perfekt und das war es auch all die Jahre. Sie hatte bei ihrer Familie um eine Reise gebeten. Sie wollte mehr von dieser Welt erfahren und ihren eigenen Weg in all dem finden. Ihren Platz im Universum, dass war ihr Ziel. So ging ihre Weltreise zu jedem Ort, egal wie klein und unscheinbar er war. Die Zeit zog sich und es dauerte über 200 Jahre, bis sie wieder Zuhause ankam. All ihre Eindrücke hatte sie sich notiert. Natürlich hatte sie Personal dabei,  lebte selbst in Fremden Gegenden gut. Somit war es kein Problem immer wieder neue Bücher zu bekommen. Sie zeichnete auch viele Skizzen in diese hinein. Insbesondere hatte jedes Fleckchen, wo sie war eine bestimme Zeichnung, die sie auszeichnete. Ihre Eltern wussten immer was mit ihr war, wo sie war. Dennoch waren sie froh, dass sie endlich wieder daheim war. In den 200 Jahren hatte sie viele Gefahren auf sich genommen.

Das Leben am Hofe bzw auf dem Anwesen sah sie so mit ganz anderen Augen. Ihre anfängliche Impulsartige Reaktion hatte sich minimiert und sie strahlte viel mehr Wissen aus. Viele ihres Personal ist gestorben auf dieser Reise. Denn Nadia war keine Kriegerin und somit musste sie beschützt werden. All die Jahre ging es weiterhin gut und sie kleidete sich immer auffälliger. Ihre Kleidung und auch ihre Events wurden schöner und besser. Schlussendlich war sie die Berühmteste Gastgeberin mit den immer besten Outfits auf einem Fest.

Mit 797 Jahren wurde Nadia und ihre Garde von Räubern überfallen. Sie war ausreiten gewesen und wollte die Nacht genießen. Jedoch wurde sie mitgenommen und diese versuchten Gold, Schmuck und Reichtum zu erlangen. Jedoch wussten sie nicht, wie Hoch ihre Familie im Orden standen. Es dauerte nur wenige Tage bis sie ausfindig gemacht waren. Auf eine grausame Art und Weiße wurden diese von Männern des Bloody Rose Ordens umgebracht. Natürlich hatte Nadia an dem auslöschen anderer Leben Spaß. Wollte sich nur nicht selbst die Finger schmutzig machen. Es gab nur ganz selten ein Objekt, was sie ganz alleine und persönlich quälte. Meist üder Monate hinweg, um ihn richtig zu quälen. Nadia nahm sich von ihm was sie wollte und doch war diese Situation was anderes. Ihr Leben hatte davon abgehangen. Verstört und verängstigt wurde sie schlussendlich nachhause gebracht. Ihre Eltern fingen sie auf, sprachen zu ihr und schwörten das ihr nie wieder etwas geschehen solle. Das war der Tag, andem ihr Vater noch mehr begann zu Arbeiten. Wollte die Ziele des Vampirorden mehr als denje durchsetzen. Denn er wollte seine Tochter beschützen können. Er hat seither immer wieder diese Traurigen und Verängstigten Augen von Nadia vor Augen. Es war auch das einzige mal, dass sie so aussah.

Nach diesem Vorfall wurden Wachen verstärkt und auch ihr Leben wurde stärker kontrolliert. Nadia spürte, dass es nicht mehr leicht sein würde, wieder alleine umher zu spazieren. Aus diesem Grund bettelte sie ihren Vater an diese Regeln zu lockern. Mit 976 Jahren gelang es ihr. Jedoch musste sie versprechen, eine Halskette immer bei sich zu tragen. Er sprach, eigentlich hätte sie die Kette vor Jahren bekommen müssen, er habe es nur einfach ausgeblendet. Diese aus den Augen verloren und gab sich somit auch selbst die Schuld an der Entführung. Nadia versprach es zu tragen und schwörte ihn von der Schuld ab. Nadia musste ihr Blut über die Halskette laufen lassen und schon war es des ihres. Seither dient der Geist ihr und beschützt diese vor allem Bösen. Was ihr die Freiheit schenkt, selbst wieder auf Reisen zu gehen.
God Gesuch:N Luka Megurine Vocaloid zerochan.net








namenicknameagebirthdaystatusjoblivin'placebithplace
Charakter
text text text text text text text text text text text text text text text

Lebenslauf
text text text text text text text text text text text text text text text

Spielername Regeln: Y/N Avapeson ü18: Y/N ZweitcharasWeitergabe: Y/N
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ultimarivertest.forumieren.com
Admin
Princess
Princess
avatar

Fußabdrücke : 117
Spielername : Kekse & Lorde

BeitragThema: Re: TESTERERER   Do Aug 04, 2016 5:39 pm





namenicknameagebirthdaystatusjoblivin'placebithplace
Charakter
text text text text text text text text text text text text text text text

Lebenslauf
text text text text text text text text text text text text text text text

Spielername Regeln: Y/N Avapeson ü18: Y/N ZweitcharasWeitergabe: Y/N
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ultimarivertest.forumieren.com
 
TESTERERER
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
testerst :: Zeig deine Seele :: Steckbrief Anträge-
Gehe zu: